arrow-topenvelopeicon-shiatsuicon-schroepfenicon-shiatsumobile

SHIATSU PRAXIS BRUNNER · Lindenmatt 10 · 6343 Rotkreuz

Moxibustion - beseitigt Kälte und Feuchtigkeit aus
den Meridianen, der Körperoberfläche sowie den Organen

TERMIN VEREINBAREN

Moxibustion – wie funktioniert das?

Moxibustion oder Moxa ist ein uraltes Heilverfahren aus der TCM. Indem man brennendes Beifusskraut indirekt am Körper anwendet, mobilisiert man reaktiv die Selbstheilungskräfte im Körper.

Moxibustion wendet man gezielt, punktuell und vorzugsweise dort an, wo Akupunkturpunkte auf der Körperoberfläche zu finden sind oder wo sich der Hauptschmerz lokalisiert. Grossflächig behandelt man Hautareale, beispielsweise über Gelenken oder an Reflexzonen innerer Organe.

Was passiert während einer Moxa Therapie?
Moxa verbessert die Durchblutung im Gewebe, aktiviert den Stoffwechsel und regt die Produktion der roten Blutkörperchen an. Die Immunabwehr wird angeregt und die Fliesseigenschaften des Blutes verbessert, sowohl im lokalen Bereich wie auch allgemein. Der Flüssigkeit-pH-Wert im Gewebe verändert sich zum Alkalischen hin, das wirkt sich günstig bei Entzündungsprozessen aus. Moxa wirkt desinfizierend, da es eine Bakterien tötende Wirkung hat. Weiter hat es eine beruhigende Wirkung und wirkt so regulierend auf die Nervenfunktionen und beeinflusst somit Stresserscheinungen und Organneurosen positiv.

Alle diese Wirkungen sind es, die eine Moxa Therapie wertvoll machen.

Bei welchen Beschwerden hilft Moxibustion?

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig, chronische Erkrankungen gehören dabei zu einem der häufigsten Behandlungsfelder. Moxibustion hilft zudem bei weit verbreiteten Frauenleiden wie beispielsweise Unterleibsschmerzen während der Menstruation.

Indikationen für die Moxibustion Therapie

  • Gelenk-, Schulter- und Rückenschmerzen
  • Muskelverspannungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Verdauungsbeschwerden
  • bei Menstruations- und Wechseljahrbeschwerden
  • Energiemangel und Antriebslosigkeit
  • Drehung des Ungeborenen in Steisslage

Moxibustion im Raum Zug und Luzern

In der TCM definieren Körper, Geist und Seele gemeinsam den Menschen und sein Wohlbefinden. Von daher können Symptome (Beschwerden) nie isoliert betrachtet werden. Moxa unterstützt folgende Prozesse:

  • Linderung von Schmerzen: Grund dafür ist, dass der Energiefluss angeregt wird
  • Regulation der Körperfunktionen, sowie der inneren Organe: Yin und Yang werden während der Therapie gestärkt und koordiniert
  • Entzündungshemmende Wirkung: Abwehrstoffe werden aktiviert

Doch nicht nur körperliche Beschwerden zählen zu den Behandlungsfeldern der Moxibustion. Durch eine regulierende Wirkung auf unser Nervensystem, kann Moxa auch seelisches Leid lindern. Menschen die an depressiven Verstimmungen leiden, sich erschöpft und energielos fühlen, können durch die Moxa Therapie wieder zu innerer Balance finden.

Moxibustion biete ich als Ergänzung zu einer Shiatsu Therapie Sitzung an.

Honorar für eine Therapie Sitzung (Shiatsu, Moxibustion, Schröpfen)

60 Min. CHF 120.00
75 Min. CHF 150.00
90 min. CHF 180.00

Die Krankenkassen beteiligen sich in der Regel an den Kosten (im Rahmen der Zusatzversicherung für Komplementärmedizin). Erkundigen Sie sich bei Ihrer individuellen Krankenkasse über deren Leistungen.

Bei Verhinderung melden Sie sich bitte 24h vor Beginn der Therapie ab. Bei Nicht-Erscheinen – ohne Abmeldung – wir die Sitzung verrechnet.